Systemisch-integrale Sexualberatung

Erotik und Intimität neu gestalten

Sexuelle Probleme sind immer auch eine Chance, das Entwicklungspotential Ihrer Partnerschaft zu erweitern und Ihre Beziehung zu vertiefen. Ziel der Beratung ist, dass Sie Ihre Sexualität selbstbestimmter leben und lustvoller erleben können. In dem Wissen, dass Sexualität auch eine leidvolle Seite haben kann (gleichsam für Männer als auch für Frauen) bietet die Sexualberatung alltagstaugliche Hilfen an.

Häufige Gründe für unerfüllte Erotik sind z.B. Alltagsroutine, beruflicher und familiärer Stress, Ablenkungen und letztlich die Angst, mit den eigenen Wünschen nicht erwünscht zu sein. Dies drängt die intime Kommunikation in den Hintergrund - gerade dann, wenn es um Enttäuschungen, unterschiedliche Wünsche, Versagensangst und Leistungsdruck geht. Die Folge ist eine bedrückende sexuelle Unzufriedenheit und später sogar der Zweifel an der Richtigkeit der Beziehung als Ganzes.

 

Sie wünschen sich für Ihre Sexualität:

  • Lustvolle Lebendigkeit und Neugier.
  • Bewahren des sexuellen Begehrens in Ihrer Langzeitbeziehung.
  • Lebendige Sexualität auch nach Lebensumbrüchen, wie z. B. durch die Geburt eines Kindes oder Krankheit.
  • Die Klärung und einen guten Umgang mit Ihrer sexuellen Orientierung.
  • Ausprobieren unterschiedlicher sexueller Neigungen.

 

Wenn eine positive Intimität nicht lebbar ist, können sich unterschiedliche Symptome zeigen, z.B.

  • Lustlosigkeit
  • Erregungs-, Orgasmusschwierigkeiten oder Erektionsstörungen
  • Beeinträchtigungen der Partnerschaft durch Konsum von "virtueller Sexualität", z.B. durch Pornographie oder Online-Sexsucht
  • Sexuelle Außenbeziehung
  • und anderes

 

Meine Arbeitsweise in der Sexualberatung

Ich biete Ihnen einen geschützten Rahmen an, um alleine oder mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin über Ihre intimen Wünsche zu sprechen. So unterstütze ich Sie dabei, Ihre Sexualität lebendiger, bezogener und lustvoller zu gestalten. Kreative Methoden der Sexual- und Paarberatung helfen Ihnen, Intimität und sexuelles Begehren neu zu gestalten.

 

Infos zur Sexualberatung für Paare

Das Thema "Sexualität" in der Paarberatung ansprechen

 

Vielen Paaren fällt es schwer, über Sexualität zu sprechen – selbst dann, wenn als erfüllend erlebt wird. Und auch wenn wir in einer zumeist sexualisierten Welt leben, in der das Motto "Sex sells" vorherrscht, haben wir kaum eine Sprache für sexuelle Wünsche oder Bedürfnissen.

Die Paare, die in meine Beratung kommen, haben daher zunächst oft Hemmungen, über Ihre sexuellen Schwierigkeiten zu sprechen. Meine Bemühung geht in jeder Sitzung dahin, dass ich Ihre Sprache der Sexualität aufnehme und wertschätzend mit Ihnen auf Ihre sexuelle Geschichte blicke.

Meine, deine und unsere Sexualität

 

Paare sprechen zumeist von "ihrer" Sexualität, die schwierig ist. Dabei hilft eine erweiterte Perspektive in "meine", "deine" und "unsere gemeinsame" Sexualität.

Jede Partnerin und jeder Partner hat eine eigene sexuelle Geschichte, in der Körperlichkeit, Nähe, Umgang mit Nacktheit, Genuss, Intimität, Zärtlichkeit, Rückzugsmöglichkeiten, Ver- und Gebote, Selbstbefriedigung, Eigenständigkeit, Umgang mit Pornografie, Respekt oder Diskriminierung der sexuellen Orientierung und sexuelle Bildung (oder Vorenthaltung dieser) unterschiedliche Rollen spielen.

In meiner Beratung achte ich die sexuelle Geschichte jedes Klienten. Oft geht es darum, diese Geschichte zwischen den Partnern in Kontakt zu bringen.